• «Ich spiele deine Melodie, damit du dich hören kannst.»

    Wolfgang Koelbl

Martin Rosenberg

Über mich

Martin Rosenberg
Ihr Klanggestalter

Die Menschen mit ihren persönlichen Lebensentwürfen, ihr Potential und ihr Wohlbefinden stehen im Zentrum meiner Klangarbeit. Sie auf ihrem Entwicklungsweg ein Stück zu begleiten und mit der Kraft der Klänge einen wirkungsvollen Beitrag zu ihrer Lebensqualität zu leisten, ist mir ein zentrales Anliegen. 

Die Heilwirkung der Klänge fasziniert mich seit mehreren Jahren. Als zentrales Instrument arbeite ich mit der Klangliege und integriere weitere obertonreiche Natur-Klanginstrumente sowie meine Stimme in die Klangtherapie. Das Vorgespräch erachte ich als wesentlich, um mich auf mein Gegenüber einzustimmen und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. So kann ich das momentane Bedürfnis erfassen, um anschliessend den spezifischen Klangraum individuell und einzigartig werden zu lassen. Mein Wirken ist achtsam, respektvoll und empathisch.

Werdegang

Fundiertes Wissen und persönliche Erfahrungen im Eigenprozess bilden die Basis meiner Arbeit. Therapeutische Ausbildungen ergänzen unterschiedliche Aus- und Weiterbildungen in Betriebswirtschaft und Erwachsenenbildung sowie verschiedene berufliche Stationen in leitender Funktion in Wirtschaft und Verwaltung.

Therapeutische Aus- und Weiterbildungen

  • Diplomierter Practitioner für Transpersonale Klangtherapie nach Dr. med. Wolfgang Koelbl®, Heliankar, Graz
  • Klangheilerausbildung «Heilinstrument Stimme», Sing & Heal, Dinah Arosa Marker, Murnau
  • Klangspezifische Weiterbildungen: Peter Goldman, Elisabeth Dierlich, Wolfgang Fasser, Helen Heule
  • Stimmbildung/Gesang, Miriam Helle, Evelyn Plattner
  • Spirituelles Coaching, Dr. Horn, Brick & Partner, München
  • Systemische Kompetenz, Dr. med. Ilse Kutschera, Helmut Eichenmüller
  • Intuitivschulung und Wahrnehmungstraining, Colin Bates, Gordon Smith, Steven Upton, Lynn Cottrell und Bill Thomson

Berufliche Aus- und Weiterbildungen

  • Master of Business Administration, Hochschule Luzern – Wirtschaft
  • Leadership, Zertifikat Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung SVF
  • Höhere Fachprüfung Betriebsausbilder, SVBA
  • Ausbilder, Eidg. Fachausweis, IAP Institut für Angewandte Psychologie, Zürich
  • Product-Manager, SAWI Academy for Marketing and Communication AG, Zürich
  • Marketingplaner, Eidg. Fachausweis, SAWI Academy for Marketing and Communication AG, Zürich
  • Handelsdiplom HKVA, Handelsschule KV Aarau

Meine persönliche Entwicklung fördere ich durch regelmässige Weiterbildung und Supervision.

Hintergrund zu sonantro

Hintergrund zu sonantro

Der Name des Klangateliers ist eine Wortkreation aus sonus (lat. Klang), anthos (griech. Blume) und dendro (griech. Baum). Er beruht auf dem Gedicht «Der Klangblumenbaum», das ich nach einer nachhaltigen Klangsitzung geschrieben habe.

Dieses Gedicht, für mich wie eine Offenbarung, zeugt von einer starken inneren Kraft und bildet das Fundament von sonantro.

Der Klangblumenbaum

Geteilt und sterbend das Samenkorn
schenkt neues Leben, beginnt alles von vorn
Ein kleines Pflänzchen, verletzlich und zart
gedeiht unbeschwert in seiner Eigenart

Leichter Boden, doch wertvoll zugleich
stärkt die Wurzeln bis tief ins Erdenreich
Genährt mit Regentropfen und Sonnenlicht
entfalten sich Blätter, widerstandsfähig und dicht

Klangmelodien, vertraut und doch nicht eigen
sich verewigend als Muster in der Rinde zeigen
Das Holz, wohlklingend in seiner Beschaffenheit
dem Klangbaum fortan seinen Namen verleiht

Das Herz offen, liebevoll und weit
den Klangbaum in seiner Vollkommenheit zeigt
Blumen, so zahlreich und bunt wie ein Traum
erleuchten ihn farbig zum Klangblumenbaum

Mit zarter Brise sanft der Wind
Die starke Krone zum Wiegen bringt
Sanftmut und Ruhe strahlt er in den Raum
der tanzende, fest verwurzelte Klangblumenbaum

Martin Rosenberg | 3.5.2014